Wir werden unterstützt von:


Mystery — private Rollenspiel-Handlungen

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Mystery — private Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 01.05.2017 16:34

M S E R Y
private Rollenspiel-Handlungen

  

*Hier findest du die öffentlichen Handlungen zu dieser Genre*


#SPOILER#
Quellen:
http://38.media.tumblr.com/99125d4d0914444f3036167001ac52a5/tumblr_n838a3ZYbv1t0l1jvo1_500.gif
https://68.media.tumblr.com/34f421ebf6965515ced0ed67c496948d/tumblr_nypemm2YWS1uohpm6o1_500.gif

#ENDSPOILER#

Antworten Zuletzt bearbeitet am 01.05.2017 16:35.

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Mystery — private Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 01.05.2017 22:43

1. -Handlung auf Wunsch des Verfassers entfernt-

Antworten Zuletzt bearbeitet am 29.07.2018 14:03.

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Mystery — private Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 09.05.2017 16:57

2. Er (Journalist und Kameramann) und seine Freundin wollen einen mysteriösen Mordfall aufdecken. Sie sind schon fleißig dabei alle Recherchen in die Tat umzusetzen, ein Flug zum Tatort soll die Gewissheit endlich ans Licht führen, doch dann stürzen sie mit einem Flugzeug ab. Um genau zu sein, landen sie unverhofft in einer Supai-Region [Arizona, ein kleiner Ort - Wüste.] Dort verlieren sie sich ungewollt aus den Augen, so ist er nun nicht mehr nur auf der Suche nach der Lösung des Falles, sondern auch auf der Suche nach seiner Frau, die entweder komplett woanders gefallen ist oder bereits nicht mehr unter den Lebenden weilt. Doch auf seiner Suche nach beidem stößt er auf ein Dorf, leer und verlassen. Zuerst jedenfalls, doch dann kommt immer mehr zum Vorschein, dass dieses Dorf zu einer kleinen abgeschotteten Sekte gehört, welche schon mitbekommen hat, dass ein Eindringling die Runde macht. Nun wandelt er unter unbewussten Beobachtungen auf den Spuren des Mordfalls und ohne jegliche Hilfe oder Waffe, muss er nun lebend aus diesem Sekten-Dorf entkommen. Grausame Bilder im Kopf, schreckliche Beobachtungen und fürchterliche Bewohner, all das erwartet ihn nun. Seine Hinweise führen ihn allerdings zu einer alten Mine, wo er nach etlichem zittern und zig Hinweisen auf den eigentlichen Fall, seine Frau verletzt und schrecklicherweise plötzlich hochschwanger auffindet. Völlig unmöglich wie ihm scheint, denn zwischen ihnen lief schon lange nichts mehr. Wie also sollte sie dazu kommen, schwanger zu sein? Und dann auch noch hochschwanger? Sie ist ansprechbar, völlig verstört und offenbar schwer verletzt. Was geht hier nun vor sich? Sie können nur schwer flüchten, aber sie schaffen es tatsächlich von dieser schrecklichen Insel, oder auch regelrechten Verdammnis, zu flüchten. Der Fall bleibt bis jetzt dennoch unaufgedeckt, viele Beweise hat er nun gesammelt, doch seine Frau verhält sich äußerst komisch. Weit weg von allem, setzen die Wehen ein, doch als wäre es nicht genug, stellt sich heraus, dass das Baby, welches sie zur Welt bringt, alles andere als menschlich und normal ist. Hat ihm seine Frau etwa was verschwiegen? Sofort ist klar, mit dem Kind stimmt etwas nicht, eine Vorahnung plagt ihn bereits. © @Doomed

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Mystery — private Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 09.05.2017 16:58

3. Ein verstecktes Versuchslabor für Menschen, welches sich als Nervenheilanstalt ausgibt, gerät aus den Fugen. Sie ist die Praktikantin aus dieser "Nervenheilanstalt", weiß jedoch von all den Versuchen an Menschen noch nichts. Nachts meidet man diesen Ort besser, denn niemand weiß so wirklich, was dort vor sich geht. Eines Abends bemerkt sie kurz nach Feierabend, dass sie ihre Mappe vergessen hat. Doch nun sind alle weg und eigentlich hatte sie auch nicht vorgehabt, ihren Schlüssel und ihre eigentliche Macht auszunutzen. Wäre doch da nicht dieses seltsame Geräusch von drinnen gekommen! Denn ehe sie sich versieht, ist sie auch schon drinnen, doch alles scheint seelenruhig zu sein. So will sie sich vergewissern, dass alles okay und ordentlich hinterlassen wurde, doch hätte sie das mal lieber nicht getan. Sie trifft auf einen weiteren Praktikanten, der ihr bei ihrem zusammentreffen, ihre vorerst übereilte Panik nehmen will und ihr somit erklärt, dass tatsächlich etwas mit der "Nervenheilanstalt" nicht ganz stimmt. So gehen sie der Sache auf den Grund, jedenfalls versuchen sie es. Denn schon bald wird ihnen klar, was eigentlich wirklich hinter den Wänden geschieht. Stromausfall, als wäre es nicht genug, dass auch sie hier noch wäre, ebenso wie er. Nun müssen sie runter in den Keller und die Sicherungen wieder eindrehen. Doch was sich im Keller herumtreibt, hätten sie nie für möglich gehalten. Mutierte und völlig kranke Wesen, welche herumirren und alles andere als friedlich gesonnen sind. Schnell ergreifen beide völlig verängstigt die Flucht und verstecken sich in einem Raum, welcher ihnen nicht allzu lange Schutz bietet. Schnell müssen sie auf eine Lösung kommen und zudem wollen sie dennoch wissen, was hier nun eigentlich los ist, wieso ihnen davon nichts bekannt ist und wer all diese Menschen mal waren, denn nun sind sie offensichtlich alles andere als menschlich. Auf ihrem Weg durch das Chaos erhaschen sie sich viele verstreute Dokumente, die für all das eine gewisse, teilweise grausame, Erklärung aufweisen. So sammeln sie Stück für Stück die Antworten, bis sie dann komplett auf die Lösung kommen. Ein Versuchslabor, was Menschen verstümmelt und zerstückelt, grausame Experimente an ihnen vollstreckt und diese zu Übermenschen ausrichtet. All den Menschen, denen es hier schlecht geht und um die sie sich gekümmert haben, waren also alles Versuchskaninchen, welche früher oder später zu Übermenschen operiert werden sollen. Diese Antwort ist der Weg zu einem Riesenerfolg, nun müssen sie nur noch an die Presse kommen und diesen Skandal veröffentlichen, doch nun haben auch viele andere vom Frischfleisch mitbekommen und sind nun auf der Jagd. © @Doomed

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Mystery — private Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 26.05.2017 15:37

4. Mädchen wird in den Sommerferien zu ihrem Onkel in ein unbekanntes Dorf auf der anderen Seite des Landes geschickt. Dort trifft sie auf Kerl und dieser weiß, dass es Übernatürliches in dem Dorf und in dem Wald drumherum gibt. Dies zeigt er Mädchen. Doch im Untergrund gibt es eine Organisation, die die Erinnerungen der Bewohner auslöscht, sobald diese auch nur einen Hauch davon mitbekommen, dass die Bewohner etwas vom Übernatürlichen ahnen. Kerl arbeitet für Mädchens Onkel in seinem Souvenirladen, der beliebt bei Truckern und vorbeifahrenden Touristen ist. Gemeinsam machen sich beide auf den Weg und erforschen das Übernatürliche, auch Mädchens Onkel weiß von all dem schon seit Jahrzehnten bescheid, nachdem er seine ältere Schwester dadurch verloren hat und nun versucht er, sie wieder zu bekommen, aber seine Nichte nicht mit hineinzuziehen. Doch Mädchen und Kerl kommen diesem Geheimnis immer näher. Dabei finden sie den Grund, weswegen Mädchens verschollene Tante verschwand. Dieser ist eine böse Macht, die schon vor Jahrzehnten versuchte, die Weltherrschaft zu erlangen. Finden sie es heraus? Werden sie die Organisation stürzen? Können sie gewinnen? © @sammy2408

Antworten Zuletzt bearbeitet am 26.05.2017 15:38.

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Mystery — private Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 03.10.2017 20:25

5. Was würdest du tun, wenn du wüsstest, dass der heutige Tag dein letzter ist? Würdest du dich verändern und sein wie du immer sein wolltest? Würdest du ihn richtig ausleben oder nur mit deiner Familie die Zeit verbringen?
Die Fragen muss sich eine, in der Highschool beliebte, Frau stellen, nachdem sie nach einem Autounfall unversehrt in ihrem Bett erwacht und erkennt, dass sich derselbe Tag immer und immer wiederholt. Sie versucht herauszufinden, wie man den Teufelskreis bricht und trifft auf Mann der dasselbe durchmacht. Er saß mit seinen Freunden im anderen Fahrzeug des Unfalls. Beide erinnern sich an jede Wiederholung des Tages. Vor dem Unfall waren beide auf derselben Party. Gemeinsam versuchen sie nun herauszufinden wie sie dem Teufelskreis entkommen können. Dabei kommen sie sich langsam immer näher.
Können sie entkommen ohne sterben zu müssen? Was tun sie, wenn nur von einem das Leben weitergeht? © @sammy2408

#SPOILER#
Inspiriert vom Buch/Film: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie von Lauren Oliver
#ENDSPOILER#

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Mystery — private Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 03.10.2017 20:28

6. [Mann] ist ein junger, ehrgeiziger Angestellter bei einem Unternehmen, der es täglich mit millionenschweren Entscheidungen zu tun hat. Eines Tages kriegt er von seinem Chef einen etwas anderen Auftrag: Er soll auf der Stelle einen Kollegen nach Kalifornien zurückholen, der gerade in einem luxuriösen Wellness-Resort in der Schweiz kurt und von dort einen verwirrenden, komischen Brief geschickt hat.
In Europa angekommen, bemerkt er, wie unheimlich alles erstmal auf ihn wirkt: das therapeutische Spa-Institut, das so viel für ihre reichen Gäste verspricht, ähnelt einem gigantischen, alten Schloss, mitten in einem kleinen, altmodischen Dorf, wo keine Menschenseele zu entdecken ist. Der Leiter empfängt den jungen Mann mit offenen Armen, bietet ihm eine kostenlose Nacht an und verrät ihm sein Geheimnis, wie er die gestressten Kunden behandelt: eine spezielle Innen- und Außenbehandlung mit einer Wasserkur - die den Leuten wohl so gut gefällt, dass sie nie mehr weg aus dem Spa wollen.
Um seinen Kollegen unauffällig ausfindig zu machen, bleibt er dort, trotz der komischen Stimmung, die herrscht. Gar die Zeit scheint anders zu gehen oder stehen zu bleiben, man weiß nie, wann es Tag oder Nacht ist, Sommer oder Herbst - es ist ein endloses Etwas.
An dem Abend beschließt er im riesigen Gebäude nach seinem Kollegen zu suchen, trifft auf viele Leute in weißen Gewändern, "Gäste" im Spa, die jedoch unansprechbar sind und nur stumm vor sich hinstarren und da sitzen. Nur [Frau] scheint ihn wahrzunehmen, eine sehr junge Dame, die selbst nicht mehr weiß, wie sie hergekommen ist. Auch bei ihr kann man leichte Schäden erkennen, wie zum Beispiel dass sie alles vergessen hat, außer ihren Namen und diesen Ort. Alles, was vorher war, existiert nicht. Er stellt ihr Fragen, die sie nicht beantworten kann. Von Minute zu Minute fühlt er sich eingeengter und unwohler, weswegen er beschließt, einfach zu fahren.
Doch kommt es zu einem unerklärlichen Unfall, als er seinen Wagen starten möchte. Als er wieder zu sich kommt, wacht er deswegen im Büro des Leiters auf, welcher kurz darauf ebenso mit Fragen überhäuft wird, wie [Frau]. Damit er leise ist und keine Fragen mehr stellt, unterzieht der unheimliche Doktor ihm einen Test - dessen Ergebnis eine angeblich seltene, psychische Krankheit ist. Diese ist der Grund dafür, dass alle Bewohner in diesem Spa feststecken - so nun auch er. Einen Ausweg aus dem angeblichen Wellness-Resort scheint es nicht zu geben, je öfter er es probiert, desto schlimmer wird es, als könnte der Doktor seine Gefühle kontrollieren. Da [Frau] die einzig "normale" zu sein scheint, bittet er sie um Hilfe, um hier rauszukommen - dafür verspricht er ihr, sie mitzunehmen und zu ihrer Familie zu bringen. Und bald erkennen sie, was sich hinter diesem Spa wirklich befindet. © @doves

#SPOILER#
Inspiration: Lana Del Rey - Freak/A Cure For Wellness
#ENDSPOILER#

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Mystery — private Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 28.01.2018 16:37

7. Anfang 20. Jahrhundert: [Mann] führt ein relativ beschauliches Leben. Mit seiner schwangeren Frau und seinem Kind lebt er in einem kleinen, süßen Haus, in einer belebten Kleinstadt. Sein Job bringt das nötige Einkommen, um ein gutes Leben zu führen. Mit seinen Freunden und seiner Familie versteht er sich gut – unterm Strich gibt es nichts, worüber er sich beschweren könnte. Und trotzdem scheint ihm etwas in seinem Leben zu fehlen. Als gebe es eine Leere in seinem Inneren, bei der es ihm nicht gelang, sie zu füllen. Schlimmer machte die Sache eigentlich nur noch, dass er nicht wusste, was ihm fehlte. Als er eines Tages unter die Hufen von Kutschpferden kommt, stirbt er.
Heute: Ein knappes Jahrhundert später erwacht [Mann] in dem Körper eines Mannes, der fünf Jahre lang im Koma gelegen hatte und bringt damit mehrere Leben durcheinander. Die Frau, mit der er verheiratet war und zwei Kinder in die Welt gesetzt hatte, hat sich von ihm geschieden und einen neuen Mann kennen gelernt. Die meisten seiner Freunde fühlen sich ihm fremd – und er erkennt sie überhaupt nicht wieder. Seine Eltern sind tot. Verzweifelt von der Einsamkeit und überfordert von der neuen Welt muss [Mann] lernen, sein eigenes Leben zu erforschen, seine Familie und Freude wieder neu kennen zu lernen. Dabei hofft er, Hilfe in einer Selbsthilfegruppe zu finden und seine Emotionen in Gedichten und Geschichten zu verarbeiten. Vor allem die seltsamen Träume und Erinnerungen, die ihn im Koma überwältigt haben, bringt er zu Papier und schon bald wird er ein gefragter Autor, dessen Geschichten und Erzählweise einzigartig und unerklärlich sind.
Bei seinen Forschungen trifft er auch auf [Frau], die sich in der Schule in [Mann]s empfindsame Seele verliebt hatte. Da er jedoch Jura studierte und sein schriftstellerisches Talent vernachlässigte, hatten sie sich auseinander gelebt, bis [Mann] schließlich eine andere geheiratet hatte. Als [Mann] aus dem Koma erwacht, sieht sie, dass er sich verändert hat und kommen die beiden sich dadurch vielleicht wieder näher? Und wird [Mann] sich noch daran erinnern, was vor dem Koma war? Oder war die Vergangenheit nur ein komischer Traum?

© @memoriesthatremain

Antworten Zuletzt bearbeitet am 11.02.2018 18:02.

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Mystery — private Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 30.03.2018 20:56

8. Seit Jahrtausenden forschen Wissenschaftler nach der Ursache von Träumen. Bereits 4000 v. Chr. hielt man die Aufzeichnung von Träumen für wichtig. 1300 v. Chr. wurde das erste Traumbuch geschrieben, es enthielt 200 Deutungen. Damals vertrat man ausschließlich die Ansicht, Träume seien Götterbotschaften. Seither gibt es die unterschiedlichsten Meinungen dazu.
Während der Grieche Artemidorus behauptete, jeder Traum beziehe sich immer auf den Träumer, vertrat Platon die Ansicht, der Traum zeige die wahre Natur des Menschen. Aristoteles hingegen versuchte, Träume als rein physiologischen Vorgang zu erklären. Er war aber, wie auch Hippokrates, überzeugt, dass Träume den Ausbruch von Krankheiten im Körper anzeigen. Selbst im Christentum waren die Menschen überzeugt, alle Träume seien von Gott gesandt. Die Bibel ist voller solcher Beispiele.
Buddhisten sahen in den Träumen den wahren Charakter des Menschen, weil nach ihrer Auffassung die körperliche Wahrnehmung im wachen Zustand nie frei von Hemmungen sei. Im Islam bezeichnete man den Traum als Beschäftigung der Seele.

 

Doch was, wenn jeder zuvor sich irrte? Was, wenn die echte Welt nur ein Traum ist?
Was, wenn alles, was uns umgibt, surreal ist?
Und die Träume, die wir jede Nacht träumen, greifbarer sind als das ''echte Leben'' ?
Wüssten wir dann noch, was überhaupt real ist, und was nicht?''Du kannst es dir vorstellen wie ein Videospiel. '', erklärte er leicht grinsend. Ich konnte meinen Blick nicht von seinem Grinsen nehmen, denn ich verstand einfach nicht, wie er so unbeschwert darüber grinsen konnte. Mit so einem Grinsen eben. Verdammt, dieses Grinsen. Er grinste genau so wie damals im Kindergarten. ''Wenn du das Spiel startest, spawnst du an irgendeinem Punkt der Karte. Sagen wir, du spielst dieses Spiel zum ersten Mal und weißt daher noch nicht, wo du spawnst. Und im allgemeinen weißt du auch gar nicht, was du spielst .. du hast einfach irgendeine Disc eingeschoben. Wie ein Blinddate. Dann tastest du dich durch die Map und entdeckst nebenbei auch auf dem Weg, wie die Steuerung funktioniert und was du für Fähigkeiten besitzt, oder auch nicht besitzt. Jede Karte hat ihre Tücken und ihre eigenen Regeln. So kann es eben auch mal vorkommen, dass du stirbst. Vielleicht hast du ein paar Leben im Gepäck, oder jemand kommt plötzlich und zieht dich noch gerade eben so heraus aus dem Schlamassel. '', erklärte er mir eher routinemäßig und zuckte zum Schluss hin kurz mit den Schultern. '' Aber es läuft eigentlich immer auf dasselbe hinaus. Du stirbst. Egal wie Nahe du deinem Ziel kommst, vorausgesetzt du hast eins, oder irgendeinen Plan oder irgendeine Mission. Du stirbst.'' Ich zog die Augenbrauen leicht zusammen und wurde nun etwas konfus. Eigentlich war es nicht meine Art, jemanden zu unterbrechen, doch die Frage schoss geradewegs aus mir heraus. ''Was ist dann der Sinn dieses Spiels? Wenn ich mittendrin sterbe und nichts erreiche? ''Und da war dann wieder dieses Grinsen, doch etwas finsteres hatte sich in dessen Züge hineingeschlichen.
Irgendetwas in seinen Augen blitzte auf. ''Jetzt kommt ja das spannende. Du respawnst. Aber nicht auf der alten Karte, sondern auf einer völlig neuen. Du fängst wieder von Null an - und das in einer ewigen Dauerschleife. Du kommst nur hinaus, wenn du den Ausweg findest. Und dieser kann so klein sein wie ein Staubkorn, oder so groß und offensichtlich, dass du geradewegs daran vorbeiläufst. Oder er ist viel mehr als das, viel weniger als das, du musst ihn selber finden, da kann und darf ich dir nichts mehr zu sagen. Nur, dass das alles kein Videospiel ist, ganz im Gegenteil. Was du lebst, was du träumst - das sind zwei Spiegelwelten, eines nur so real wie das andere es nicht ist. '', erzählte er und wurde im Sprechen nur noch schneller. ''Das Problem an der ganzen Sache ist nur, dass der Spiegel zwischen den Welten langsam zerbricht - also musst du zusammen mit einer handvoll anderer den Ausgang finden, bevor das diesseits und das jenseits ineinander kollabieren. Vielleicht sollte ich an dieser Stelle auch erwähnen, dass wir gerade gar nicht in deiner Küche sitzen und ich auch nicht dein Kindheitsfreund bin. Das alles gerade ist nur ein Traum von vielen, aber ein Traum von dir. Und da du ja bereits träumst, solltest du vielleicht auch gleich damit anfangen, dich einzuspielen. ''

Ich wünsche dir eine gute Nacht und vorallem wunderschöne Träume, Dreamer One.

  
© @alaskanmeatgrinder

Antworten

« zurück zum Forum