Wir werden unterstützt von:


Fantasy — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

1  |  2  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Fantasy — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 05.04.2017 21:36

F A N T A S Y
öffentliche Rollenspiel-Handlungen

  

*Hier findest du die privaten Rollenspiel-Handlungen zu dieser Genre*

#SPOILER#
Quelle:
https://giphy.com/gifs/movie-avatar-WEik3njAKFNN6
https://de.pinterest.com/pin/297519119112740560/
#ENDSPOILER#

Antworten Zuletzt bearbeitet am 05.04.2017 21:38.

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Fantasy — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 05.04.2017 21:48

1. Um 2056, Brighton, England. Grafschaft East Sussex. Sie sind aussätzige verstoßene Menschen, in einer Gesellschaft die vor Vorurteilen trotzen. Wer ihnen begegnet wird mit Verachtung und Spott bestraft. Denn sie sind keine normalen Mitbürger mit üblichen Jobs. Ganz im Gegenteil. Ihre speziellen Fähigkeiten sind von unnatürlichen Begebenheiten geprägt. Manche von ihnen sind hässliche unansehbare Kreaturen, die die Sonne meiden und nur in der Nacht zum Vorschein kommen. Eine Tagesform, welche zu ihrer Bühnenpräsenz gehört. Neugierige und schaulustige Personen treten in das dunkle Zelt, so ähnlich wie dem eines Zirkusses, ein. Nur furchtlose Menschen überleben die Show der Freaks. Ihre Kunststücke reichen von blutig bishin zum Tod, meistens verbunden mit kleinen Menschenopfern. Freiwillig, versteht sich. Der Betreiber dieser Freakshow (Mann1) dürstet es stets danach frisches Blut zu trinken, woraus er neue Kraft gewinnt. Er besitzt die Gabe die emotionale Basis eines Menschen zu manipulieren, um an sein Ziel zu gelangen. Teilweise unterschätzt er seine Macht und treibt die auserwählten Personen in den Freitod. Darüber hinaus spürt er die eifersüchtigen Blicke seines Co-Managers (Mann2) , dessen innerer Teufel die Macht erlangen will. Seine übernatürliche Gabe besteht darin seine Zellregeneration schnellstmöglich zu heilen, sodass er seine Wunden selbstständig versorgen kann und dementsprechend unsterblich ist. Diese Fähigkeit will er gegenüber (Mann1) nutzen. Doch er verhamlost seine Macht und gerät in ein hinterhältiges Spiel. Während dieses Spiels ertappt sich (Frau1) dabei, wie ihre Gefühle hochkochen und sie langsam in die Richtung schieben, in welche sie sich nie bewegen wollte. Denn (Mann1) ist kein Gefühlsmensch, lehnt Frauen ab und lebt in Einsamkeit zurückgezogen. Allerdings sieht (Frau1, dessen Fähigkeit Vorhersehung ist) einen Knackpunkt in (Mann1) Fassade und rennt blindlings in ihr naives Verderben. Sie wird Teil von (Mann2) abgebrühtes Spiel, der ihre Naivität als Chance ansieht. Schließlich verzerrt sich (Mann1) heimlich in (Frau1), kann es jedoch nicht zeigen. Natürlich spürt (Frau2, verbessertes Gedächtnis als Gabe), dass die Männer einen drohenden Krieg heraufbeschwören und sämtliche Freaks in Gefahr bringen werden. Schließlich zieht (Mann2) einen dunklen Heerführer heran, der den Zirkus in ewige Dunkelheit hüllen soll. Die Zeit der dort lebenden Menschen wird ein rasches Ende nehmen, sodass (Mann2) endlich an die Macht gelangt. © @CarryOn

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Fantasy — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 05.04.2017 21:54

2. Versteckt in unseren eigenen Reihen leben Menschen, die anders sind als wir. Menschen, die über besondere Fähigkeiten verfügen, die wir uns nicht einmal im Traum vorstellen könnten. In einem Wald, abgegrenzt vom Rest der Welt, haben sie eine Schule errichtet, in der junge Menschen wie diese unterrichtet werden sollten. So auch die Jugendlichen (Mädchen1), (Mädchen2), (Junge1) sowie (Junge2). Sie gehen auf diese Schule um Kontrolle über ihre Fähigkeiten zu bekommen und um zu lernen sich damit zu Recht zu finden, wie auch alle anderen Schüler des Internates. Doch eines Tages kommt es auf dem für gewöhnlich gut gesichertem Schulgelände zu einem Mord. Sogleich steht daraufhin die Schule eines verfeindeten Clans, der sich vor langer Zeit von den anderen abgewandt hat, unter Verdacht. Sie aber streiten diese Tat ab. Infolge darauf entfacht zwischen beiden Seiten ein lang totgeschwiegener Streit und es kommt immer wieder zu blutigen Zwischenfällen. Doch eines weiß keiner von beiden. Nämlich, dass hinter all dem eine andere Macht steckt. Jemand, der es nur darauf abgesehen hat, die beiden Seiten zu entzweien und ihnen somit die Macht unterbinden will. © @Mina

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Fantasy — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 05.04.2017 22:06

3. Jedes Jahrhundert werden 4 Zauberschüler auserwählt. Die meisten Zauberer und Hexen unserer Zeit wissen gar nicht, dass sie magische Fähigkeiten in sich tragen. Warum? Zur heutigen Zeit werden Zauberer und Hexen nicht mehr geschätzt, obwohl sie unter uns leben. [Mann1], [Mann2], [Frau1] und [Frau2] sind die Auserwählten unseres Jahrhunderts. Allerdings wissen sie nichts von ihren Gaben und haben sich ganz normal der Menschenwelt gefügt. Sie gehen stinknormalen Jobs nach oder studieren. Zuvor sind sich die vier jungen Zauberer noch nie begegnet. An diesem Tag schien alles normal, keinerlei Anzeichen dass sich ihr Leben nun bald komplett ändern wird. Alle gehen zu Bett mit dröhnenden Kopfschmerzen. Als sie Morgens erwachen, liegen sie nicht mehr in ihren Zimmern sondern wachen in einer Akadamie auf. Einer ziemlich leeren Akademie, wenn man bedenkt, dass es dort nur die vier gibt. Der Schulleiter Winston erklärt ihnen wozu sie geschaffen wurden, welche Gaben ihnen mit in die Wiege gelegt wurden. Nun müssen sie sich durch ein Zauberbootcamp kämpfen um Kontrolle über ihre magischen Fähigkeiten zu erlangen. Doch sind sie ersteinmal vollwertige Zauberer und Hexen, gibt es kein zurück mehr und sie werden unter ihres gleichen bleiben. Wer verliebt sich in wen? Halten die vier die psychische und physische Belastung aus? Werden sich die Zauberer komplett in der Magie verlieren? © @TrueStory

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Fantasy — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 05.04.2017 22:17

4. Bekanntlich sind Vampire und Werwölfe seit Urzeiten Todfeinde. Sie bekriegen sich und hassen sich bis aufs Blut. [Frau1] und [Mann1] sind Vampire und Geschwister, zumindest gefühlsmäßig. Biologisch betrachtet sind sie keine Geschwister, aber sie wurden vom selben Mann gebissen, das macht sie zu Geschwistern und zu einem Teil einer mächtigen Vampirfamilie. Sobald einer der Familie in Gefahr gerät, schmerzt die Narbe der Bisswunde und vor ihrem geistigen Auge können sie den Vampir ihrer Familie sehen und in welcher Lage er sich befindet. Eines Tages sind [Mann1] und [Frau1] unterwegs, zusammen in einem Wald und suchen Edelsteine, die es dort geben soll. Wie aus dem Nichts werden sie umzingelt, von einem Rudel Werwölfe, die bereit sind, die beiden Vampire in Einzelteile zu zerlegen. Angeführt wird der Werwolf-Rudel von [Mann2], welcher während des Vofalls nicht anwesend ist. Er möchte die Zwei als erstes unter die Lupe nehmen, weswegen sie sie mitnehmen. Die beiden Vampire sind zwar nicht schwach, doch gegen ein ganzes Rudel kommen auch sie nicht an. Als sie dem Oberhaupt vorgeführt werden, erkennt er schnell von welcher Familie sie stammen. Vor langer Zeit, hatte er trotz Regelbruchs einen guten Freund im Vater der beiden Vampire-Geschwister gesehen, doch sie zerstritten sich. Er beschließt die beiden nicht umzubringen, sondern als (Gefangene-)Gäste zu halten. Sie lernen sich etwas kennen. Es dauert nicht lange, da eilt der Rest der Familie, die durch die Verbindung der Narben die Fährte der Geschwister aufnehmen konnten herbei. Dennoch ist keiner der Anführer bereit sich zu versöhnen und es kommt zu einem Wettstreit zwischen den Werwölfen und den Vampiren, der über mehrere Tage hinweg andauert. In verschiedenen Kämpfen und Paarungen bekämpfen sie sich, um für alle Zeit festzuhalten, welche Rasse, die stärkere ist. [Mann1] und [Frau2] kamen sich nahe, die Tochter des sogenannten Oberhaupts. Ebenso kamen sich [Mann2] und [Frau1] ziemlich nahe und es entstehen Bindungen, die theoretisch gesehen nicht sein dürften. Die verbotenen Gefühle die sich entwickeln sind grausam, dennoch unglaublich aufregend. © @TrueStory

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Fantasy — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 08.04.2017 15:12

5. Zusammen bilden sie eine große Einheit. Doch jeder Clan hat etwas besonderes an sich, was für den jeweiligen Clan steht. Dadurch haben sie sich geeinigt, dass jeder Clan ein eigenes Gebiet bekommt, welches ungefähr so groß und nahrhaft sein sollte, wie die anderen Teile. Dass es dennoch Unstimmigkeiten geben würde, war allen bewusst. So kam es, dass das ruhige Leben, bestehend aus der Aufzucht der Jungen, dem Jagen, dem Erlernen und aus dem Überleben nun vorbei war.
Es steht fest: der Krieg zwischen den einzelnen Clans wird früher oder später ausbrechen.
Der Wolve Claw erhebt sich aus dem Schatten gegen die anderen 3 Clans. Die Wölfe aus dem Schattenreich haben genug unter der Herrschaft der Rivers gelitten, genug gehungert, weil die Storms ihnen das Jagdgebiet genommen hatten und vor allem sind zu viele Wölfe gestorben, weil die Swords ihnen die Kräuter geklaut haben. Doch ist es wahr, worüber sie sich beklagen oder ist es nur ein Vorwand, um den Kampf zu rechtfertigen? Herrschen sie eher mit Terror und Angst, nehmen sich einfach das, was sie wollen?
Die Claws brauchen dich! Wirst du ihrem Ruf folgen oder wirst du dich einem anderen Clan anschließen, um gegen die Claws zu kämpfen? Wer soll gewinnen? Zeigt was in euch steckt, was eure Clans wirklich ausmachen und kämpft für eure Seite!

Ihre Besonderheiten:
Dark Sword: Für alles gibt es eine Lösung, wenn keiner sie findet. Ein Dark Sword hat immer eine Lösung (KLUGHEIT)
Silver River: Sehr gute Einzelkämpfer. Sie geben nie auf, selbst dann nicht, wenn die Situation ausweglos erscheint (MUT)
Rising Storm: Aus allem kann man etwas essbares zaubern, oder zumindest als Kräuter verwenden. Ihr Motto und ihre Jagdfähigkeiten bestätigen dies (SCHNELLIGKEIT)
Wolve Claw: Die Familie ist ihnen heilig, doch jeder versteht unter Familie und Freunde etwas anderes (GERISSENHEIT)
© @Kyoukou

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Fantasy — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 03.06.2017 14:02

6. Außerirdisches Leben existiert nicht! Oder vielleicht doch?
[Frau 1] und [Frau 2] sind die besten Freundinnen, schon seit kindheitstagen. Sie haben zusammen die Grundschule sowie die weiterführende Schule bestritten, zusammen ihr Abitur gemacht und nun bis zum Beginn ihres Studiums einiges an Freizeit. Daher entschlossen sie sich, eine gemeinsame Urlaubsreise für zwei Wochen anzutreten und mit dem Auto ans Meer zu fahren.
[Mann 1] und [Mann 2] sind Arbeitskollegen, jobben in derselben Firma und haben sich bereits während ihrer Ausbildung kennen gelernt. Auch sie sind sehr gute Freunde und wollen den Sommer zusammen verbringen, weswegen sie sich den Urlaub zur gleichen Zeit einteilen.
Für beide Parteien ging es früh an einem Samstagmorgen los. Es war noch dunkel, neblig und regnete wie aus Kübeln, aber dennoch wollten sie es nicht nehmen lassen, ihren wohlverdienten Urlaub anzutreten. Auf einer Landstraße, fernab von jeglicher Menschenseele zu früher Morgenstunde, kreuzten sich beide Autos auf der durch den Sturzregen glatten Straße, gerieten ins Schleudern und stießen schließlich mit solcher Wucht ineinander, dass jegliche Überlebenschancen gleich Null waren.
Verwirrt und wohl doch noch ziemlich lebendig, setzten sich die vier jungen Menschen auf einer riesigen Weidefläche auf und mussten feststellen, dass sie sich eindeutig nicht mehr an dem Ort befanden, an dem sie sich zuletzt befanden. Sie befanden sich nicht einmal mehr auf der Erde, sondern weit weg auf einem unentdeckten Planeten namens Polarius. Dies erklärte ihnen ein kleiner, freundlicher Mann, welcher mit seinem Pferd an den vier Leuten vorbei kam. Er erklärte außerdem, dass sie nicht die ersten waren, die hier landeten, nachdem sie auf der Erde einen schrecklichen Unfalltod starben. Der junge Mann wusste von dem anderen Planeten und kam ihnen zur Hilfe, nahm sie vorerst bei sich auf und machte sie mit dem Leben auf diesem Planeten vertraut. Vieles war wie Zuhause, die Technik war weniger weit fortgeschritten und es gab einige Regeln, die sich von denen auf der Erde unterschieden. Der größte Unterscheidungspunkt allerdings lag darin, dass jeder der Bewohner von Polarius magische Fähigkeiten besaß, zwei Stück pro Kopf. Da [Mann 1], [Mann 2], [Frau 1] und [Frau 2] nun ebenfalls Bewohner dieses Planeten waren, mussten sie erschreckend feststellen, dass sie davon auch betroffen waren. Welche Fähigkeiten besaßen sie? Und warum waren sie überhaupt hier gelandet? War dieser Planet eine Art zweite Chance für Unfallopfer, eine Art Himmel? © @Seelenfresser & @Tintenherz

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Fantasy — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 03.10.2017 20:42

7. [Frau1] und [Frau2] sind beide einzigartig, denn sie besitzen eine sehr außergewöhnliche Eigenschaft. Sie haben übermenschliche Fähigkeiten und können mit Geistern kommunizieren. Sie können Verstorbene sehen und mit ihnen reden. Die beiden Schwestern bekamen diese Fähigkeit mit in die Wiege gelegt, denn von der Familienseite ihrer Mutter aus, können alle Geister wahrnehmen. Aber wie das eben so ist, werden sie in ihrer Schule als Freaks abgestempelt. Es fällt vielen schwer, ihnen zu glauben und sie haben auch Angst vor den beiden. Niemand von ihnen kann sich vorstellen wie es ist, Geister zu sehen. Außerdem denken alle dass Geister nur das böse in sich tragen können, woran vor allem Horrorfilme Schuld sind. Doch für die beiden Frauen ist das alles überhaupt nicht erschreckend, denn sie kennen es nicht anders. Eines Tages kommen [Mann1] und [Mann2] auf ihre Schule, und werden schnell ziemlich beliebt. Die beiden Brüder bekommen mit, das [Frau1] und [Frau2] anscheinend aus einer übergeschnappten Familie kommen. Doch sie haben die Hoffnung, dass sie durch die Frauen Kontakt zu ihrer Mutter aufbauen können die vor ein paar Jahren starb. Sie starb bei einem Autounfall. Bis heute geben sich die beiden die Schuld an dem Tod ihrer Mutter, da sie von ihr einer Party nachts abgeholt werden sollten. Sie wollen sich bei ihr entschuldigen und sich einfach richtig von ihr verabschieden. Können die beiden Mädchen ihnen dabei helfen? Und wenn ja, was wird aus ihnen? © @TrueStory

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Fantasy — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 27.05.2018 11:15

8. Er ist ein Vampir. Auf unerklärliche Art und Weise hatte er jedoch nie das Licht der Welt erblickt, da er von Geburt an in einem komatösen Schlaf liegt. Seine Eltern sind adlige, hochnäsige Menschen denen sich die Leute untergeordnet haben. Eine Familie, so groß wie sie in Büchern beschrieben ist, so edel und bereit jedes Chaos dieser Welt aus dem Weg zu räumen, Cousins und Cousinen.. Tanten und Onkels, Brüder und Schwestern..unheimlich viele von ihnen und das soll auch so bleiben. Niemand darf wissen wer und was sie sind denn ihr Clan ist ihnen heilig, das Heiligtum der Vampirfamilie darf um keinen Preis an die Öffentlichkeit geraten. Das Heiligtum? Eine selbst auf die Beine gestellte Organisation, in welcher sie bis heute versucht haben die Menschen zu kontrollieren, über einen technologischen Fortschritt, der den Menschen bis heute noch unerkannt blieb und es auch bleiben sollte. Ihr Sohn hingegen ist der einzige von ihnen, der in all dem offenbar nicht mitspielen kann. Nach gefühlt ewigen sechzehn Jahren, erwacht er aus seinem Tiefschlaf, den man sich bis heute nicht erklären konnte. Als wäre nie etwas gewesen, gewöhnt er sich schnell an seine Familie, jedoch keinen blassen Schimmer, wie es auf der Welt zugeht und was genau überhaupt die Welt doch ist! Ohne Fortschritte oder die wissenschaftlichen Erfolge der Menschheit zu kennen, beginnt er nun sein Leben dort.. unter den Menschen und auf der großen weiten Welt. Er geht zur Schule und lernt Menschen kennen. Er ist ein charmanter und geheimnisvoller Vampir, dem die Highschool so schnell nicht auf die Schliche kommen kann. Dort lernt er einige Leute kennen, mit denen er sich schon bald anfreundet und auf gefährliche Abenteuer begibt. Die kleine Gruppe bestehend aus dem Vampir, einem Nerd, einem absoluten Computerfreak und einer absolut attraktiven jungen Dame, die zu dem auch allesamt menschlich sind, decken tatsächlich vielerlei Geheimnisse auf, die sich an der Highschool zuvor nicht aufdecken lassen haben. Doch zu eines dieser Geheimnisse, zählt auch seines.. - Doch kennt er sein Geheimnis denn auch selbst, oder wirkt er einfach nur durch seine unscheinbare Anwesenheit wie eines..
© @Reversed

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 487

Re: Fantasy — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 01.06.2018 17:43

9. Die Hexenprozesse von Salem sind nun schon mehr als ein paar Jahre her und unser Geschlecht ist wieder am blühen. Es hat sich von der damaligen Abschlachterei längst erholt. Wir leben so wie ihr alle auch, nur das wir besonders sind, während ihr alle im Endeffekt der gleiche Abschaum seid.

Wir verachten die Menschen, die Sterblichen. Denn sie glauben uns nicht. Sie empfinden es als kindisch an Hexen zu glauben und meinen wir bilden uns das alles ein. Aber kann man es sich wirklich einbilden, wenn man plötzlich in der Luft schwebt?
Also haben wir uns verbündet, inogenannten Hexenzirkeln, oder auch Covens genannt. Wir helfen einander und bringen uns gegenseitig Dinge bei. Während die einen sich eher für das Natürliche, die anderen eher für Wiedergeburt oder Tränke interessieren, gibt es auch welche, die sich für die Elemente faszinieren oder für magische Wesen. Und so entstand nach Jahren, das Internat für besondere Kinder und Ausgegrenzte. Die meisten denken, es sei ein Internat für Verrückte oder Seltsame, aber hier sind die Hexen und Hexer zu Hause. Die große Villa bietet uns allen einen schönen Lebensraum.

Trete unserem Internat bei, und lerne, dass du nicht alleine bist. Hier findest du Leute, die so sind wie du. Hier bist du nicht der Freak, hier bist du zu Hause. Versteck nicht dein Wahres ich, und zeig endlich wer du bist und was du kannst. Und schon bald gehörst du zu dem größten Hexenzirkel der Welt und wirst helfen Gutes zu tun, solange du nicht von der dunklen Seite verlockt wirst.
© @Kea



Antworten
1  |  2  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum