Wir werden unterstützt von:


Mord, Thriller & Horror — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Rollenspieler

Beiträge: 470

Mord, Thriller & Horror — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 04.04.2017 16:59

M O R D, T H R I L L E R  &  H O R R O R
öffentliche Rollenspiel-Handlungen

  

*Hier findest du die privaten Rollenspiel-Handlungen zu dieser Genre*

#SPOILER#
Quellen:
https://giphy.com/search/horror-tumblr
http://rebloggy.com/post/mine-horror-scared-knife-protection-drag-me-to-hell/32686832767#ENDSPOILER# 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 05.04.2017 19:53.

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Rollenspieler

Beiträge: 470

Re: Mord, Thriller & Horror — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 08.04.2017 15:05

1. 30 Pfund-Insel
Wir schreiben die Gegenwart. Eine Gruppe junger Erwachsener, sie kennen sich seit Kindertagen, finden in der Zeitung einen Artikel. Einen Artikel, der dazu auffordert, eine Insel zu kaufen. Und das für nur 30 Pfund! Wer lässt sich so etwas entgehen? Man hat schließlich nicht jeden Tag die Möglichkeit eine Insel zu kaufen und sie ihr eigen zu nennen. Und ehe sie sich versehen, gehörte die Insel ihnen. Sie war groß, wunderschön und lag mittem im Meer. Das Paradies. Und als die Freunde sich aufmachten, diesen Ort zu besuchen, kamen sie aus dem Staunen nicht mehr raus. Sie schien unbewohnt und sah perfekter aus, als sie es auf den Bildern tat... zumindest bis zum nächsten Tag. Warum war ihr Lager verwüstet? Wieso verfärbte das Wasser des kleines Baches im Wald schwarz? Wieso waren hier keine Tiere? Was war mit ihren Booten passiert? Aber die wichtigste Frage... warum kostete diese Insel nur 30 Pfund? Was verbarg sich hinter der einst perfekten Fassade? © @Troye

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Rollenspieler

Beiträge: 470

Re: Mord, Thriller & Horror — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 08.04.2017 15:10

2. Eine Gruppe von Freunden denkt sich nichts dabei, als sie die Spieledisk einlegen, welche einer von ihnen günstig im Internet ersteigern konnte. Die Beschreibung zum Spiel war rätselhaft und enthielt die Warnung, das Spiel unter keinen Umständen zu spielen. Doch genau das motivierte die Freunde erst recht dazu, sich das Game anzusehen. Das Spiel hatte keinen Namen, sowohl die Disk als auch die Hülle waren komplett schwarz gewesen. Alle versammelten sich um den PC herum und starrten wie gebannt auf den Bildschirm, auf dem sich langsam ein Startbutton aufbaute. Das Spiel war sehr merkwürdig, langsam, Buchstabe für Buchstabe - als ob sie jemand tippen würde - tauchten persönliche Fragen auf, die die Freunde betrafen. Eine neue Frage wurde erst gestellt, nachdem die vorherige korrekt beantwortet wurde. Schließlich flimmerte die Frage „Wollt ihr etwas wissen?" auf und die Freunde bejahten mit einem unguten Gefühl. "Sie werden zu euch kommen." Damit stürzte der Computer ab. Trotz der sehr persönlichen Fragen versuchten die Freunde das Ganze als Scherz abzutun.
In den darauffolgenden Nächten werden die Freunde von flüsternden Stimmen geweckt, auch tagsüber sehen sie in den Augenwinkeln Schatten, die verschwinden, sobald sie sie fokussieren und sie hören Schritte in den Fluren sowie dem Dachboden. Dinge verschwinden grundlos und auch der PC spielt verrückt, immer wieder schaltet er sich von alleine an, auch wenn er vom Stromnetz getrennt wurde. Bisher war er immer schwarz gewesen, doch nun taucht Zeichen für Zeichen die Nachricht "Sie sind hier" auf. © @Metalhead.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 08.04.2017 15:11.

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Rollenspieler

Beiträge: 470

Re: Mord, Thriller & Horror — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 08.04.2017 15:20

3. In der Villa des Barons geschieht ein Mord. Die Polizei findet Spuren von Folter und dieselben Einstiche wie in Morden, die im gesamten Land passieren. Nach dieser Reihe von bloß stellenden Morden, wird ein Team aus den besten Detektiven des Landes zusammengestellt, um die Mordfälle aufzuklären. Doch jeder von ihnen hat eine Eigenart.
A (Männlich, Jung, Raucher) ist nicht nur arrogant, sondern aufbrausend, wenn jemand ihm, seiner Meinung nach, nicht den gebührenden Respekt entgegenbringt.
B (eine ältere Lady, sitzt im Rollstuhl) redet nicht nur wenig, sondern gar nicht. Beim Lösen von Fällen schreibt sie.
C (junge Lady, religiös) versucht ihre Begabung mit kosmischen Energien zu erklären und für sie ist jeder Toter ein Opfer der Götter.
D (älterer Herr, vornehm) ist ein bekannter des zuletzt verstorbenen Barons. Er ist sehr streng und militärisch und nimmt kein Blatt vor den Mund.
E (junger Herr), über welchen kaum etwas bekannt ist, gilt als talentiertester der 5.
Werden sie die Mordfälle aufklären und ist vielleicht einer von ihnen der Mörder? © @HimeAsakura 

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Rollenspieler

Beiträge: 470

Re: Mord, Thriller & Horror — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 08.04.2017 15:25

4. 13 Personen, ein Gebäude, ein Admin und ein Ziel: Überleben
Jeder hat ein Ziel, für das er kämpft, sei es nur die Gier. Doch was würdest du alles dafür tun, um dieses Ziel zu erreichen? Würdest du töten oder andere für dich arbeiten lassen? Könntest du dich verkaufen, Körper oder Seele? Finde es in einem Spiel heraus.
Du wachst in einem leeren Raum mit 12 anderen Leuten auf, Mädchen und Jungen. Jeder weiß Eckdaten von sich, aber nicht wie oder wo sie gerade sind. Kennen tut sich keiner, selbst weitere Erinnerungen fehlen. Vor euch ist lediglich ein Bildschirm. Sobald alle wach sind, geht der Bildschirm an und ein Gesicht, das jeder von euch kennt, erscheint. Dieses Wesen/diese Person erklärt euch, dass jedem von euch Aufgaben gestellt werden, die man zu erfüllen hat. Als Belohnung bekommt man entweder Dinge für die Gruppe oder für sich selbst. Auch Geld spielt eine kleine Rolle zum Tauschgeschäft, das als weitere Erwerbstätigkeit für die nötigsten Dinge zum Überleben angeboten wird. Jedoch gibt es ein paar Dinge, die dazu führen könnten, dass man aus dem "Spiel" aussteigt und nie wieder die Außenwelt sieht:
1. man verfehlt 3 Mal seine Aufgabe
2. die Dinge, die für einen selber sind, teilt man
3. Belohnungen werden bei Partner- oder Gruppenaufgaben nicht gerecht aufgeteilt
4. Gewalt gegenüber anderen außerhalb einer Aufgabe
5. Zusammenschlüsse gegen das System

Wenn ihr als Spieler freiwillig die Aufgabe aufgibt, zählt es so als hättet ihr die Aufgabe nicht bestanden. Auch einfaches aufgeben gibt es nicht bei diesem Spiel. Seid ihr aus dem Spiel, seid ihr tot oder einfach nur auf ewig Gefangene des Admins. © @Kyoukou

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Rollenspieler

Beiträge: 470

Re: Mord, Thriller & Horror — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 08.04.2017 15:28

5. Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Dieses Spiel hat sicherlich schon jedes Kind gespielt. Doch was passiert wenn aus dem Spiel die Realität wird. Ein männlicher Schatten der die Menschheit in Furcht und Schrecken versetzt. Die Welt scheint kalt und düster geworden zu sein. Kein Netz, kein Strom und keine Verbindung zur Außenwelt. Unzählige Morde. Wenn der schwarze Mann jemanden erwischt, dann ist das der sichere Tod. Er hat kein Gesicht, doch er steht für die Furcht vieler Menschen. Nur eine knappe Handvoll von Menschen ist mutig genug, ihn all für allemal zu beseitigen. Und zwar [Mann1], [Mann2], [Frau1] und [Frau2]. Sie sind gerade frisch aus der Agenten Schule und haben ein gemeinsames Ziel. Den unbekannten Schatten zu erledigen. Doch auf dem Weg zu Ihrem Ziel setzen sie sich viele Gefahren aus, die ihnen von Freund und Feind gestellt werden. Dabei müssen sie sehr achtsam sein, denn wenn sie dann die schwarze Gestalt finden, müssen sie vorbereitet sein. Überrascht er die vier, wäre das ihr sicherer Tod. Doch eins ist klar. Sie müssen zusammen als Team gut funktionieren. Das könnte allerdings schwer werden, sobald die erste Liebe und Eifersucht entsteht. Werden sie es schaffen und als Helden gefeiert? Oder werden sie weitere Pokale für die unbekannte Person sein? © @TrueStory

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Rollenspieler

Beiträge: 470

Re: Mord, Thriller & Horror — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 03.10.2017 20:32

6. Es ist eine Mutprobe zwischen der Clique aus (W1), (W2), (M1) und (M2). Die vier kennen sich schon seit ihrer Kindheit und sind selbst auch bekannt. Sie leben in einem kleinen Dorf, das dafür bekannt ist, dass in dessen angrenzendem Wald eine uralte Psychiatrie steht, die vor einigen Jahrzehnten aus dem Betrieb genommen wurde. Der Grund dafür war, dass an den Patienten experimentiert wurde und sie alle gefoltert wurden.
Nun macht sich die Clique einen Spaß daraus und klärt ab, dass sie ein Wochenende in besagter Psychiatrie verbringen wollen. Doch anders als erwartet, hören die vier in der ersten Nacht Stimmen und sehen unheimliche Gestalten. Doch das ist nicht das Schlimmste.
In der Nacht werden die vier auch noch getrennt und man versucht, sie umzubringen, so sind (W1) und (M1) in der einen Etage und (W2) und (M2) im Keller getrennt. Denn jeder der in die Psychatrie kommt, kommt nicht mehr lebendig hinaus.
Werden die vier wieder herauskommen? Werden sie die Nacht überhaupt überleben? © @sammy2408

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Rollenspieler

Beiträge: 470

Re: Mord, Thriller & Horror — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 03.10.2017 21:05

7. Ein altes Bootshaus, vier junge Erwachsene und ein Sack voller Geheimnisse. Oder ist da vielleicht mehr?
[Weib1] und [Kerl1] waren acht Jahre lang zusammen, hatten sich sogar schon verlobt und Pläne für eine gemeinsame Familie gehabt. Doch eine Affäre von [Kerl1], die zu mehr geworden ist, führte zu ihrer Trennung. Nach dieser spielt der Freundeskreis das altbekannte Spiel: Wer gewinnt die Trennung? Was auch immer man bei einer Trennung gewinnen konnte. Im Moment führt [Kerl1] eine Beziehung mit [Weib2], dem gleichen Mädchen, mit dem er [Weib1] betrogen hat. Da er aber ein schlechtes Gewissen hat und [Weib1] nie weh tun wollte – jedoch keine Kontrolle über seine Gefühle hatte – versucht er, eine vorsichtige Freundschaft zu ihr aufrechtzuerhalten und sie nicht zu sehr mit der neuen Beziehung zu demütigen.
Währenddessen leidet [Weib1] weitaus mehr unter dem Ende der Beziehung, da mit ihrer Jugendliebe auch der Traum vom spießigen Leben, den sie hegt, seit sie klein ist, geplatzt ist. Vielleicht ist das der Grund, dass sie mit dem besten von Freund von [Kerl1] schläft: [Kerl2]. Vielleicht weil sie leidet. Vielleicht weil sie endlich einen Schlussstrich unter der missratenen Beziehung ziehen will und kein Zurück zu [Kerl1] möchte. Vielleicht weil sie sich ein bisschen an [Kerl1] rächen will. [Kerl2] ist das genaue Gegenteil von seinem besten Freund und nichts von dem, was [Weib1] sich je für eine Beziehung gewünscht hat. Die Anziehung zwischen zu ihm kann aber auch sie sich nicht schön reden.
Doch der Schuss geht nach hinten los und [Weib1] erfährt, dass sie schwanger ist. Ziemlich sicher ist sie sich, dass es von [Kerl2] ist, aber sie hätte [Kerl1] damit zurückholen und an sich binden können, denn dieser ist ein verantwortungsbewusster Mensch. Und das hätte sie vielleicht auch, wenn die Affäre mit [Weib2] nur aus Leidenschaft und Verlangen bestanden hätte. Aber er hatte von diesen verfluchten Gefühlen gesprochen und deswegen würde sie ihn nicht derart betrügen.
An einem Abend wollen die beiden Jungs in dem Haus von [Kerl1]'s Eltern am See ein schönes Wochenende verbringen. [Kerl1] bringt natürlich seine Freundin mit und [Kerl2] lädt [Weib1] ein, was [Kerl1] okay findet, weil er [Weib1] immer noch mag. Er hält sich ihr zuliebe sogar zurück, was [Weib2] natürlich gar nicht gut findet. Natürlich war sie nicht bösartig und hat [Weib1] mit Absicht den Kerl ausgespannt – aber das Wochenende mit der Ex von ihrem Freund verbringen? Die acht Jahre glücklich zusammen waren und einander besser kennen als sich selbst? Von Eifersucht zerfressen denkt sie sich: Nur über ihre Leiche!
Im Nachhinein wird sie sich wünschen, sie hätte das nie gedacht. Denn als ein Gewitter über dem malerischen Haus am See ausbricht und die vier Menschen auf engstem Raum zusammenpfercht, gehen sie sich schnell an die Kehle. Doch das ist gar nichts im Gegensatz zu dem, was sie in dieser, der längsten ihrer Nächte, noch zu erwarten hat: Ein Unbekannter schickt ihnen SMS – unterschrieben lediglich mit Anonymous. Die Nummer ist blockiert, daher können die vier Verbündeten-wider-Willen keinerlei Kontakt mit ihrem Peiniger aufnehmen, der ihnen eine deutliche Botschaft schickt: Lüftet all eure dunkelsten Geheimnisse, ansonsten wird in der heutigen Nacht einer nach dem anderen sterben. Die vier nehmen anfangs die Drohung nicht sehr ernst, doch als wunderliche Dinge in dem kleinen Haus am See passieren – mit Vorhersage von Anonymous – beginnen sie, sich vor dem Unbekannten zu fürchten.
[Weib1], das schwächste Glied in der Gruppe, beginnt schließlich, ihre Geheimnisse offen zu legen: Dass sie immer noch Gefühle für ihren Ex hegt, dass sie aus verschiedenen Gründen mit [Kerl2] geschlafen hat – nur nicht, weil sie ihn wollte und dass sie jetzt schwanger ist von ihm. Als die Schikane daraufhin immer noch nicht aufhört, sondern im Gegenteil, [Weib1] bestraft wird, fragen sie sich, was sie falsch gemacht haben. Da die anderen daraufhin ihre Geheimnisse für sich behalten, macht Anonymous ernst und einer von den vieren wird schwer verletzt.
Werden alle vier die Nacht lebend überstehen oder wird es einen von ihnen treffen – oder sogar mehr? Und warum gibt Anonymous sich nicht mit den Geheimnissen zufrieden, die er erhalten hat? Erwartet er mehr Geheimnisse, dunklere Geheimnisse? Oder haben sie noch mehr Geheimnisse zu verstecken – Geheimnisse, die so wertvoll sind, dass man lieber harmlosere Geheimnisse preis gibt, um dann nicht weiter gefragt zu werden? Wie ernst meint es Anonymous? Und am wichtigsten: Wer ist Anonymous? Besteht die Möglichkeit, dass es einer von ihnen ist? © @memoriesthatremain

Antworten

Handlungen
Administrator

22, Weiblich

  Rollenspieler

Beiträge: 470

Re: Mord, Thriller & Horror — öffentliche Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 04.01.2020 20:38

8. Don't freak out about shit you cant control.

Mittlerweile war es eigentlich normal, dass arme und reiche Menschen einfach nebeneinander her leben konnten. Es gab immer die Personen, die heraus stachen und sich aufgrund von Geld besser fühlten. Dachten, sie wären dadurch jemand Besonderes. Doch in Rosemont sah das Ganze schon wieder anders aus. In dieser Stadt herrschte das Geld regelrecht. Wenn du nicht genug Reichtümer im Besitz hattest, dann standen deine Chancen schlecht, ein anständiges Leben hier zu führen. Nicht aber waren es nur Ausgrenzungen, dumme Sprüche oder missbilligende Blicke, mit welchen man in diesem Ort klar kommen musste. Die Reichen hatten so eine große Macht über alles, dass sie machen konnten, was sie wollten. Und dies nutzten sie auch schamlos aus. So begann es nach einiger Zeit, dass Politiker der Stadt in einem der Häuser eine Art unterirdischen Zoo errichteten. In diesem aber gab es keine Tiere, sondern Menschen. Jene, welche zu der untersten Schicht gehörten. Davon waren welche mit besonderen Eigenschaften, besonderem Aussehen. Aber auch einfach welche, die lediglich Arm waren. Einfach zu der Belustigung derer, die sich zu obersten Gesellschaft zählten. Ohne jegliche Befürchtung dafür haben zu müssen, Konsequenzen zu erleiden. Immerhin waren sie alle unter denen, welche den meisten Einfluss auf die Stadt hatten.

Frau 1 war die Tochter von jenem Mann, welcher den "menschlichen Zoo" verantwortlich war. Jedoch hegte sie nie ein sonderlich gutes Verhältnis zu ihrem Vater. Die Meinungen, die er vertrat, die widerten sie regelrecht an. Und auch so eine Art, Zoo zu erschaffen, in welchem es Menschen zu sehen gab, fand sie einfach nur ekelhaft. Somit versuchte sie immer wieder, ihren Vater zu sabotieren. Einen Weg zu finden, ihm seine eigenen Fehler aufzuweisen. Doch er fand immer wieder eine Möglichkeit, sie überall als die Böse dastehen zu lassen. Was auch nicht schwer war, immerhin waren die Menschen dort froh über diese Art von Unterhaltung. Allerdings sollte sie ihn dann mit einer Sache provozieren, welche sie nicht einmal beabsichtigt hatte.
Und zwar schaffte sie dies mit Mann 1. Eigentlich tat dieser nicht einmal etwas Besonderes dafür, um auf Hass seitens des Mannes zu stoßen, welcher der Vater seiner Freundin war. Wobei, in seiner bescheidenen Weltsicht schon, immerhin gehörte dieser junge Kerl zu jenen, welcher nicht gerade mit Geld umher werfen konnten. Doch er war ein anständiger Mensch. Er versuchte, seiner Familie zu helfen, wo er nur konnte. Befolgte die meisten der Regeln, wobei es hierbei ja immer Ausnahmen gab. Jedoch trug er nicht zu gesellschaftlichem Schaden bei. Das seine Tochter allerdings eine solche Dreistigkeit besaß und einen solchen Mann, als ihren Freund vorstellte, brachte ihren Vater zur Weißglut. Er versuchte ihr aufzuzeigen, wie schlecht er doch für sie war. Das er ihr gar nichts bieten könne und doch hielt sie keinen Abstand von ihm. Im Gegenteil. Das ganze Drama schweißte beide noch viel mehr zusammen.
Mann 2 jedoch gehört zur anderen Seite der ganzen Geschichte. Er ist mit dem Privileg aufgewachsen, dass seine Eltern eben Geld hatten und in einer höherstehenden Position einen Job hatten. Um genauer zu sein, war Mann 2 sein Vater Politiker. Und genau diesen Job wünschte er sich auch für seinen Sohn. Dieser allerdings war noch nie ein Freund von alledem. Seine abwehrende Haltung wurde schlimmer, als sein Vater ihn in diesen Zoo für Menschen mit schleppte. Dieser glaubte, seinem Sohn zeigen zu müssen, was zu seiner Welt gehören würde, wenn er es schaffen würde seinen Posten zu übernehmen. Dieser empfand ab da an nur noch ekel gegenüber seinem Vater. Dieses menschenverachtende Verhalten konnte er einfach nicht gut heißen. Und doch verbrachte er ab da an jede freie Minute dort. Das nahm er sich vor, bis er wissen würde, wie er sie aus diesem Käfig bekommen würde. Bei dieser Frau handelte es sich um Frau 2. Eine der neuesten Personen, die der Zoo hier zu bieten hatte. Sie war eingeschüchtert und machte kaum das, was man ihr sagte. Was sich auch auf ihrer Haut lesen ließ. Denn wer nicht hörte, der musste hier eben fühlen. Allerdings war Mann 2 sofort hin und weg von dieser Frau. Er schaffte es, mit ihr durch die Gitterstäbe in Kontakt zu treten, sie freundeten sich an. Auch wenn es schwer war, dies zu verheimlichen. Sympathisanten konnte sein alter Herr nämlich nicht unbedingt ab. Doch das war ihm egal. Diese Frau zeigte ihm, dass seine eigene Anschauung auf die Welt die richtige war, ohne das sie dafür viel tun musste.

Jedoch sollte die nächste Zeit für alle vier beteiligten nicht einfach werden.
So geriet Frau 1 immer mehr in Konflikt mit ihrem Vater, was irgendwann auch dazu führte, dass Mann 1 sich nicht mehr sicher in ihrer Nähe fühlte und daran glaubte, es könne besser sein, sich zu trennen. Genau das jedoch brachte sie dazu, etwas zu forschen. Sie konnte nicht glauben, dass so ein Mensch ihr Papa war und damit sollte sie recht behalten.. Derweil jedoch bekommt der Vater von Mann 2 mit, wie viel Zeit er mit der Frau im Käfig verbracht hatte. Dieser konnte nicht glauben, dass er bereit dazu war, seinen Ruf zu zerstören. Und Frau 1? Die hatte mit noch mehr Konsequenzen deswegen leben müssen. Bis zu jenem Tag an dem herausgekommen war, dass Frau 1 und Frau 2 damals im Krankenhaus vertauscht wurden und es somit eben auch einen Konflikt mit der eigenen Moral seitens des Mannes gab, der eben diesen Zoo ins Leben gerufen hatte.


© @courage.

Antworten

« zurück zum Forum